Sauna-ABC

Sie möchten mehr über Begriffe des Saunierens erfahren? Hier finden Sie unser aktuelles Sauna-ABC:

F

Fußbad

Ein warmes Fußbad vor dem Schwitzen entspannt zusätzlich und fördert dieses. Nach dem Saunieren und der Kaltwasserabkühlung sollten Sie ein warmes Fußbad machen. Das etwa 40 Grad warme Wasser wird höchstens knöchelhoch eingelassen. Durch das Fußbad öffnen sich die durch den vorherigen Kältereiz zusammengezogenen Blutgefäße in der Haut rasch wieder. So wird die Voraussetzung dafür geschaffen, dass sich das noch leicht erhöhte Temperaturniveau im Körperkern ausgleichen kann. Wichtig ist das warme Fußbad auch nach dem letzten Saunagang, denn dadurch vermeiden Sie starkes Nachschwitzen.

Zurück zur Übersicht

Liebe Gäste,

aufgrund des heißen Wetters dauern die Auffrischungsarbeiten an unserem Außenbecken leider bis zum 19. Juli 2019 an. Um Ihnen auch in Zukunft eine hohe Qualität in unserem Bad bieten zu können, möchten wir alle Arbeiten mit großer Sorgfalt durchführen. Wegen der hohen Temperaturen verzögert sich die Aushärtung einiger Materialien, sodass sich nachfolgende Arbeiten nach hinten verschieben. Unsere Fliesenerneuerung sowie die Küchenerweiterung laufen planmäßig.

Als Dankeschön für Ihr Verständnis erhalten Sie bei Ihrem Besuch einen Gutschein für eine Stunde kostenfreien Eintritt, den Sie entweder am gleichen Tag oder bei einem Ihrer nächsten Besuche einlösen können.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ihr Team der Spreewald Therme